headerDefault

Lack weg und neuer Lack drauf - eure Tipps? :)

  • kevinkrug
  • kevinkrugs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr

Hallo zusammen,

ich bin fleißig am abmontieren aller Teile im Zuge der Restauration meines Fahr D130.

Meine Frage an euch, was sind eure Tipps bzw. wie habt ihr am besten den alten Lack wegbekommen?
- Sandstrahlen ?
- Trockeneis Strahlen ?

dann auch gleich die nächste Frage: wenn der Lack weg ist, habt ihr dannn zuerst grundiert oder gleich einen Industrielack in dem genauen RAL Farbton genommen?

Hier ist nun der aktuelle Status :)



Euch vielen Dank vorab für die Antworten!

LG Kevin

#6816
Anhänge:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallole Kevin,

zum Teil mit sandstrahlen und auch mit dem reinigungs Scheibe wo auf die Flex montiert wird und auch mit Drahtbürsten- aufsätzen. Beim Sandstrahlen sollte man nicht gerade auf Lager oder der gleichen strahlen.
Also nur bedingt einsehtzen.
Das Trockeneisstrahlen wird eigentlich nur zum reinigen eingesetzt. Also wo der Lack nicht abgehen "sollte".
Falls du mehr wissen willst könnte ich Dir die Kontaktdaten von einem Kollegen von mir geben der hat eine Firma wo
Sand und Trockeneis strahlt.

Zum lackieren:
Ich habe grundiert und dann die Deckschicht aufgetragen. Unser Vorstand Hubert nimmt gerne das 2 in 1
Gebinde, wo Grundierung und Farbe in einem sind. Spart einen arbeitsgang, nur soviel ich weiß sind da RAL Farben nur bedingt erhältlich.

Gruß Jogi


Fahr D177 Bj.1958
Fahr D177S Bj.1961
Deutz D5505 Bj.1965
Deutz D5506 AS Bj.1973
Fahr Containersystem C30 Bj. 1972

Schimpfe nie mit vollem Mund über unsere Landwirtschaft
#6817

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo Kenvin,

das meiste hat Jogi ja schon geschrieben. Dem ist soweit nichts hinzuzufügen.
Ich habe entweder strahlen lassen, oder mit der Flex und Zopfbürste gearbeitet.
Dann grundiert und mit Maschinenlack von dier Firma hier lackiert:
www.einza.com/Startseite.8.0.html
Der Lackierer, der Habe und Kotflügel für mich gemacht hat, war begeistert von der Qualität.
Ist ein sehr stoßfester Lack.

Gruß
Clas

#6818

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo Kevin!
Habe meinen D 15 auch komplett entlackt.Auch nur mit Drahtbürstenaufsatz für Flex,uns Drahtbürstenaufsatz für die Bohrmaschiene.Ist zwar eine langwierige Arbeit,aber ich fand es am effektievsten.Anschließend habe ich alles mit Epoxid grundiert.Danach den richtigen Lack.Je nach Lack anschließend noch Klarlack drauf.

Gruß Helmut

#6828

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • kevinkrug
  • kevinkrugs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr

Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank für eure Antworten. Leider bin ich nicht früher dazugekommen hier wieder etwas zu posten, da ich beruflich momentan sehr eingespannt bin.

Ich habe mir mittlerweile von einer im Hegau bekannten Firma ein Angebot machen lassen zwecks Sandstrahlen und grundieren und gleichzeitig lackieren.

Diese "Firma" (ich möchte den Namen hier nun nicht nennen) würde meinen Traktor komplett Sandstrahlen und im Nachhinein komplett im gewünschten RAL Ton lackieren.

Hat sich erstmal gut angehört. Auch der Preis (ca. 1600 €) wäre für mich i.O. gewesen, da auch die Felgen Pulver beschichtet wären. Bzgl. der Problematik dass beim Sandstrahlen Dichtungen etc. kaputt gehen könnten habe ich den Geschäftsführer auch gefragt, dieser hat mir versichert dass Sie die Sandstrahlstärke gewissermaßen "drosseln" sodass die Dichtungen nicht zu Bruche gehen. Er hat mir auch einen anderen Traktor gezeigt, den Sie davor auch kpl. Sandgestrahlt haben und dann lackiert haben, sah schon bissle edel aus :)

Jedoch habe ich mich nun nach langem hin und her schon dagegen entschlossen, da ich das Projekt ja doch selber in die Hand nehmen will und viel selber machen möchte :)


Jedoch habe ich heute Abend gleich noch eine weitere Frage an euch. Ich möchte die alten Typenschilder erhalten und nach der Restauration wieder anbringen. Habt Ihr mir ein Tipp, wie Ihr die Schilder entfernt habt und danach wieder befestigt habt?





Vielen lieben Dank vorab.
Grüße Kevin

#6829
Anhänge:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo Kevin!
So wie es aussieht sind die Schilder mit Poppnieten befestigt.Die Nieten kann man vorsichtig abbohren,oder abschleifen.Wenn neue Schilder gemacht werden sollen,gibt es Blancoschilder zu kaufen.Wer die anschließend bedruckt,oder mit Schlagzahlen die Daten einschlägt weiß ich allerdings nicht.Die Schilder anschließend wieder mit Poppnieten anbringeGruß Helmut

#6844

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: hubertauer