headerDefault

Leckage im Getriebe ZF A208 am D177S

Mehr

Wie bekomme ich die schiebehülse am einfachsten gelöst? Die Riemenscheibe und die 2 ringe hab ich schon ab. Aber jetzt komme ich grad nicht weiter .

#7351

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo Steffen,
meinst Du die Schiebehülse pos. 10 mit der man das Mähwerk einschaltet?
Hast du den Schlepper getrennt? sonst bekommst du die nicht raus. Den Einschalthebel an der Getriebeseite musst du dazu lösen ( gleich die Dichtungen mit erneuern) ist etwas gefummele aber geht. Beim zusammen bauen die Funktion der Schiebemuffe testen ( nicht das der Nocken des Hebels nicht in der Nute der Schiebemuffe sitzt und diese sich nur 1x in eine Richtung schalten lässt.
gruß jogi


Fahr D177 Bj.1958
Fahr D177S Bj.1961
Deutz D5505 Bj.1965
Deutz D5506 AS Bj.1973
Fahr Containersystem C30 Bj. 1972

Schimpfe nie mit vollem Mund über unsere Landwirtschaft
#7352
Folgende Benutzer bedankten sich: steffenpreuk

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Ich hab mich da wohl etwas vertan. Ich meine nicht die Schiebehülse. Bei mir sitzt der Simmerring in einer Buchse. Diese habe ich mit viel Kraft lösen können und den Simmerring gewechselt. Die Büchse habe ich dann wieder eingesetzt. Nun kommt kein Öl mehr aus dem Bereich der Büchse sondern es läuft von weiter oben an der Büchse vorbei. Hat jemand eine Idee wo das Problem ist? Ich sehe da nicht viel nur die Hohlwegen ...

#7371

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo Steffen,
Du bist ja im besitz der Ersatzteilliste denke ich. Es gibt 3 Dichtungen bei der Hohlwelle.
Einmal die Pos. 4 Wellendichtring A50x70x10 Pos. 5 Ohring/ Rundschnurring 100x 5, Pos.50 Nadellager-Dichtring 25x32x4. Dazu musst du den Schlepper Trennen. Pos. 5 ist in der Scheibe Kupplungsklocken seitig dazu must du die Scheibe ausbauen ist aber kein Problem, Pos. 4 sitzt auch in der Scheibe. An Pos. 50 zukommen den Trieb der aus dem Kupplungsgehäuse raussteht ziehen, in dem trieb sitz die Nadellagerdichtung und verhindert das das öl durch die Hohlwelle laufen kann. Auch das Nadellager prüfen und evtl. auch gleich erneuern.
Gruß Jogi


Fahr D177 Bj.1958
Fahr D177S Bj.1961
Deutz D5505 Bj.1965
Deutz D5506 AS Bj.1973
Fahr Containersystem C30 Bj. 1972

Schimpfe nie mit vollem Mund über unsere Landwirtschaft
#7372
Folgende Benutzer bedankten sich: steffenpreuk

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Danke für die schnelle Antwort!!!
Klingt so als wäre das etwas Arbeit.
Mal schauen wann ich Zeit dafür finde.

#7373

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallole ,
jaaaa ist etwas umfangreicher, angefangen vom Getriebeöl ablassen bis zum Hydraulikblock abbauen. Schlepper trennen und und.... ich würde da schon etwas zeit und Ruhe investieren, sonst kann sein du trennst den Schlepper 2 Stunden später nochmal. Kleiner Tipp; noch die 2 kleinen Schräubchen an der Holwelle nicht vergessen vor dem trennen des Schleppers... (sitzen unter den Schalthebeln. Diese abbauen und den Blechdeckel abnehmen darunter ist dann die Holwelle und die ist mit 2 schrauben am Trieb seitlich, befestigt meine mit Gabelschl. Sw 10)
Gruß Jogi


Fahr D177 Bj.1958
Fahr D177S Bj.1961
Deutz D5505 Bj.1965
Deutz D5506 AS Bj.1973
Fahr Containersystem C30 Bj. 1972

Schimpfe nie mit vollem Mund über unsere Landwirtschaft
#7377

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.