headerDefault

Lenkrad demontieren

Mehr

Hallole Raphael,

Ja klar, mach doch Bitte mal ein Bild von dem Werkzeug.
gibt doch bestimmt außer mir noch mehr die wissen wollen wie das Profiteil
aussieht.
Gibt es dieses Jahr wieder das Schleppertreffen bei euch in Lenzkirch oder Raitenbuch?

Gruß Jogi


Fahr D177 Bj.1958
Fahr D177S Bj.1961
Deutz D5505 Bj.1965
Deutz D5506 AS Bj.1973
Fahr Containersystem C30 Bj. 1972

Schimpfe nie mit vollem Mund über unsere Landwirtschaft
#5765
Folgende Benutzer bedankten sich: zoelle1

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo,

also ich drehe die Mutter lose bis sie bündig mit dem Gewinde ist.
Dann setze ich mich auf dem Sitz (falls Lenkung noch eingebaut) drücke mit den Oberschenkel sehr fest von unten an das Lenkrad und schlage mit dem Hammer auf die Mutter. Hört sich schlimm an, hat aber bis jetzt immer geklappt. Jetzt denkt ihr sicher: so ein Bauer!! *grins*

Gruß Hans


Fahr D133N mit 3LKN Motor, Baujahr: 1960
Fendt Farmer 102S Turbomatik mit MWM D325-3 Motor, Baujahr: 1972
Klöckner-Humboldt-Deutz Standmotor MAH 914, Baujahr: ????
#5766
Folgende Benutzer bedankten sich: zoelle1

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Also- mit Eurer Hilfe führte die Lenkrad Demontage heute zum Erfolg!

Was habe ich getan? Einen grossen, 3-zangigen Abzieher verwendet (siehe Foto im Anhang), eine M10 Senkkopfschraube in die innere Lenksäule (die mit dem Gewinde für die Lenkradmutter) gesteckt und den Abzieher auf dem Schraubenkopf zentriert. Dann den Abzieher ordentlich angezogen und mit einem satten Knall ging das alte Lenkrad ab! Musste weder wärmen noch klopfen. Bin nur etwas irritiert wie hoch das neue Lenkrad sitzt, geht trotz klopfen mit Hammmer und einem passenden Rohrstück nicht so weit runter wie das alte.

Vielen Dank für Eure Hilfe sendet Euch Andy!


Werde aber gleich ein neues Thema öffnen: leichter Diesel Austritt (evtl. an der Pumpe!?)

#5767
Anhänge:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo Zusammen

Kann mir jemand sagen, ob es in der Lenksäule eines D177 die Möglichkeit gibt einen Draht (für die Hupe) einzuziehen?

Habe es schon mit festem Draht und Einzugspirale probiert. Scheint nicht zu gehen da mechanisch geschlossen/blockiert ...

Danke und Gruss,
Andy.

#7050

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • HLO-Ersatzteilservice
  • HLO-Ersatzteilservices Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr

Hallo,
da ist nichts was blockieren kann, es sei denn man versucht den Draht von oben einzuschieben.
Das geht natürlich nicht weil man das Durchführungsrohr von oben niemals treffen kann.
Der neue Kabel muss von unten eingeschoben werden, dann kommt er auch oben wieder raus, immer !!

mit freundlichen Grüßen
H·L·O

#7052
Anhänge:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: hubertauer