headerDefault

1 DA Motor: Zylinderlaufbüchse lässt sich nicht herausziehen

  • michaelhartmann
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr

Liebe Fahr-Freunde,

kann mir Jeman einen Tipp geben: Ich versuche mit einem speizellen Büchsenabzieher die Zylinderlaufbüchse aus dem Motorblock herauszuziehen. Leider bewegt sie sich keinen Millimeter. Bevor ich rohe Gewalt anwende, frag ich lieber, ob ich etwas übersehen habe (noch etwas lösen muss, etc.), oder ob es einen Trick gibt, die Büchse ohne Schaden aus dem Motorblock heraus zu bekommen.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß Michael

#7830

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo Michael,

in diesem Video



ist alles genau beschrieben.
Du musst natürlich drauf achten, dass dein Abzieher sich nicht oben auf der Laufbuchse abstützt.

Gruß, Uli


Stets ölige Schrauber-Grüße

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20
#7835

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • michaelhartmann
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr

Hi Uli,
vielen Dank für den Tipp, aber die Buchse ließ sich trotzdem nicht herausziehen, vermutlich ist der Rand in den Zylinderblock hineingerostet, da die Zylinderkopfdichtung längere Zeit etwas Wasser in den Ölkreislauf hat laufen lassen. Habe festgestellt, dass ich sie gar nicht ausbauen muss. Es war die Dichtfläche vom Motorblock ungerade. Diese habe ich dann vorsichtig begradigt und die neue ZKD hält jetzt und der Motor läuft einwandfrei. Der Kolben war i. O. lediglich die Abstreifringe hab ich noch ausgetauscht. Beste Grüße

#7904

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: hubertauer