headerDefault

Güldner Motor 1DA

  • walterlausberg
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr

Guten Tag liebe Kollegen,

ich habe ein Problem mit dem 1Da Motor. Er springt ordentlich an und hat kalt eine Kompression von 17 bar, mit etwas Öl im Zylinder ca.23 bar abfallend.Sobald der Motor warm ist, wirft er doch recht große Mengen Motoröl aus der Kurbelwellengehäuseentlüftung heraus und die ganze rechte Seite ist dann mit dem Öl versaut. Hat schon jemand dieses Problem gehabt? Reichen eventuell nur neue Kolbenringe oder kann man da etwas pfuschen? Der Schlepper muss nicht arbeiten sonder nur ab und an etwas fahren.
Danke im voraus und beste Grüße aus Aachen.

Walter Lausberg

#7724

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr

Hallo Walter Lausberg,

die älteren wassergekühlten Güldner sind gute Starter, trotzdem ist ein Kompressiondruck von 17bar weit weg von der Verschleißgrenze ( neu 27-29 unter 25 schlecht). Die ganze Beschreibung deutet auf eine ausgenudelte Zylinderbüchse UND verschlissene Kolbenringe hin. Dadurch geht der Verbrennungsdruck z.T. ins Kurbelgehäuse und drückt an der Motorentlüftung das Öl raus. Diese wurde übrigens schon früher geändert und in den Ventildeckel verlegt.
Nur neue Kolbenringe lösen das Problem nicht. Üblicherweise wird in so einem Fall der Motor zerlegt und alle Bauteile genau kontrolliert. Zylinderkopf runter und auf Risse prüfen, Schaulochdeckel abbauen, Pleuelstange von der Kurbelwelle trennen, Kolben mit Pleuelstange nach oben ausbauen, den Verschleiss der Zylinderbüchse mit einem Innenmessgerät messen und dann eine Entscheidung fällen wie es weitergehen soll.
Gerne berate ich unsere Vereinsmitglieder per Telefon 07733/1211.
MfG
Dieter Rath

#7729

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.